VFÖSDA e.V. erhält erneut eine Großspende des örtlichen Personalrats der KfW-Bankengruppe

Zur Unterstützung seiner satzungsmäßigen Aufgaben, der Förderung der Bildung und insbesondere des Deutschunterrichts in Schulen in Togo, wurde VFÖSDA e.V. (Verein zur Förderung des Schulwesens und des Deutschunterrichts in den Staaten Afrikas e.V.) erneut mit einem Teil der Weihnachtsspende des örtlichen Personalrats Frankfurt der KfW-Bankengruppe bedacht. Aus der an Weihnachten 2020 zur Verfügung stehenden Summe wurden dem Simmerner Verein 3.300 Euro zugewiesen.
VFOESDA e.V. bedankt sich insbesondere im Namen der geförderten Schülerinnen und Schüler ganz herzlich für die großzügige Unterstützung.

Schuljahr 2020/2021

An der Pasch Schule in Sokodé wird VFÖSDA e.V im Schuljahr 2020/2021 vier neue Stipendiaten/innen unterstützten:

  • Ich heiße Nazifou ADABADE, ich bin 16 Jahre alt. Mein Vater ist Kamaroudine Adabade, er ist Taxifahrer und meine Mutter heißt Mariam; sie ist Hausfrau. In meiner Familie haben wir viele Probleme. Mein Vater hat zwei Frauen und fünf Kinder. Manchmal gehen wir in die Schule ohne Taschengeld.

Deutsch ist mein Lieblingsfach in der Schule. Geschichte finde ich auch interessant. Ich will später Deutsch studieren und Deutschlehrer werden. So kann ich meiner Familie helfen.

Nassifou Adabade

  • Ich heiße Mazalo Edith PAYARO. Ich bin Schülerin in „Lycée Moderne“ von Sokodé. Ich bin achtzehn Jahre alt. Ich wohne in Sokodé bei meinem Onkel. Wenn ich Zeit habe, helfe ich einer Dame auf dem Markt. Da habe ich etwas Geld für die Schule. Mein Vater ist Samyè und meine Mutter heißt Mazalo. Sie wohnen in Atchangbadè, einem kleinen Dorf bei Kara. Sie sind Bauern und bauen vor allem Mais, Maniok und Jams an. Ich habe drei Schwestern und einen Bruder. Sie wohnen mit den Eltern. Ich interessiere mich sehr für Deutsch. Ich will später Krankenschwester werden.

Mazalo Edith Payaro

  • Ich heiße Essowe MAZI. Ich bin 16 Jahre alt. Mein Vater heißt Koffi und meine Mutter Tchilalou. Mein Vater ist Bauer und meine Mutter Hausfrau. Sie wohnen in einem Dorf, es heißt Bebeda. Die Lebensbedingungen von meiner Familie sind schwer. Mein Vater hat vier Kinder.

Ich selber wohne in Sokodé mit meiner Schwester. Am Wochenende fahre ich mit meinem alten Fahrrad ins Dorf und helfe meinen Eltern bei der Feldarbeit. In der Zukunft möchte ich Lehrer werden.

Essowè Mazi

  • Ich bin Ramdane AYÉVA und ich bin achtzehn.  Meine Eltern wohnen in Komah. Das ist ein viertel von Sokodé. Mein Vater ist Elektriker; er heißt Alaza und meine Mutter ist Marktfrau. Meine Mutter heißt Kande. Wir sind 7 Kinder in der Familie. Ich habe zwei Brüder und vier Schwester. Wenn ich Zeit habe, jobbe ich.  Ich möchte später Deutschlehrer werden. Meine Eltern sind nicht reich; sie verdienen nicht viel Geld. So ist das Leben in der Familie schwer.

Ramadane Ayéva

VFOESDA e.V. erhält großzügige Weihnachtsspende der KfW-Bankengruppe, Frankfurt

Zur Unterstützung seiner satzungsgemäßen Aufgaben, der Förderung der Bildung und  insbesondere des Deutschunterrichts in Schulen in Togo, erhielt VFOESDA e.V. jetzt die Nachricht, dass der Örtliche Personalrat der KfW Bankengruppe in Frankfurt dem Verein einen Teil seiner Weihnachtsspende 2019 in Höhe von 1.600 Euro zur Verfügung stellt.

VFOESDA e.V. bedankt sich sehr bei den Spenderinnen und Spendern.

Schuljahr 2019/2020

Im Schuljahr 2019/2020 wurden insgesamt acht Schülerinnen und Schüler durch den Förderverein unterstützt. An der Schule „Lycée Bé-Plage“ in Lomé wurden die Schülerin Charlotte Afi Souka und der Schüler Paulin Dick aus dem Vorjahr wieder gefördert. Neu in die Förderung aufgenommen wurden die folgenden beiden Schüler/innen:
  • Afi Olivia Gomez ist 18 und lebt zusammen mit zwei Schwestern und zwei Bründern bei den Eltern in Aguia-Komé (ca. drei Kilometer von der Schule entfernt). Sie kommt jeden Tag zu Fuß in die Schule. Der Vater ist Elektriker und die Mutter Hausfrau. Ihre Hobbys sind Musik und Lesen.

    Afi Olivia Gomez

    • Kabouvi Armand Azougo ist 20. Seine Hobbys sind Musik und Sport. Nach der Schule möchte er Englischlehrer werden. Er lebt mit seinen vier Geschwistern und den Eltern in Bè-La Kamalodo in der Nähe der Schule. Sein Vater ist Schneider und seine Mutter Haarflechterin.

    Kokouvi Armand Azougo

     
An der Pasch Schule in Sokodé haben wir in diesem Schuljahr vier neue Stipendiaten/innen unterstützt:
  • Adjoua Arinka ist 16 Jahre alt und besucht die 12. Klasse. Sie wohnt bei ihrem Onkel (Friseur) in Sokodé. Ihr Vater hat zwei Frauen und zehn Kinder und lebt als Bauer in einem kleinen entfernten Dorf. Ab und zu besucht sie ihre Eltern und erhält dort etwas zu Essen und Gelb. Ihre Lieblingsfächer sind Deutsch und Englisch und ihre Hobbys Sport und Musik.

Adjoua Arinka

  • Tchilalou Wassidéma wohnt mit ihrem Bruder in Sokodé zur Miete. Ihr Vater ist Bauer in Amaoude, ein Ort, der 12 km von Sokodé entfernt liegt. Ihre Eltern haben insgesamt sechs Kinder, von denen vier bei ihnen leben. An den Wochenenden fährt sie oder ihr Bruder ins Dorf ihrer Eltern. Dort erhalten sie Lebensmittel von ihren Eltern. Sie mag Sprachen und Reisen und ihr Lieblingsfach ist Deutsch.

Tchilalou Wassidéma

  • Inoua Djamani besucht die 12. Klasse. Er wohnt zusammen mit seinem Bruder in Nada (6 km von Sokodé entfernt). Jeden Tag muss er die Strecke zur Schule und zurück zu Fuß zurück legen. Seine Eltern (Bauer und Hausfrau) haben insgesamt acht Kinder und wohnen im Dorf. Sein Hobby ist Fußball und seine Lieblingsfächer Deutsch und Englisch.

Inoua Djamani

  • Moucharaf Ouro Bangn’a ist 16 Jahre alt. Er lebt mit seinem Vater (Lehrer), deren zwei Frauen und sieben Geschwistern ebenfalls in Nada. Moucharaf fährt mit dem Fahrrad aus dem Dorf in die Schule. Seine Hobbys sind Sport und Lesen. Nach dem Abitur möchte er Deutschlehrer werden.

Schuljahr 2018/2019

An der zweiten durch VFÖSDA unterstützten Schule „Lycée Bé-Plage“ in Lomé wurden im Schuljahr 2018/2019 insgesamt vier Schüler gefördert. Drei Stipendiaten können wir an dieser Stelle mit Foto vorstellen: Zusätzlich förderte der Verein in diesem Schuljahr die Schülerin Paulin Dick.

Schuljahr 2017/2018

In diesem Schuljahr 2017/2018 förderte VFÖSDA e.V. die Schüler:

  • Juste TILIWA,
  • Azimatou KETOU MOUSSA,
  • Edouard KALABINA (11. Klasse),
  • A. ALIYOKOU (12. Klasse),
  • Atsu ADJASSOU (12. Klasse),
  • Lanwi  D. AMEYA (13. Klasse)

Für alle unsere Förderschüler ist unsere Unterstützung eine große Erleichterung und Hilfe. Ein Schüler wohnt alleine in Sokodé um zur Schule zu gehen, während seine Eltern 200 km entfernt leben. Sie können ihm zwar die Miete, aber nicht auch noch das Schulgeld bezahlen. Ein anderer muss für sich selbst sorgen, da sein Vater schon verstorben ist und seine Mutter ihm bei weiteren elf Geschwistern nicht helfen kann.

Hier sehen Sie Fotos von unseren drei neuen Förderschülern im Jahr 2017/2018:

Schuljahr 2014/2015

Das folgende Foto zeigt unsere Förderschüler des Schuljahres 2014/15 bei der Übergabe Ihrer Zertifikate, zusammen mit dem Schulleiter, seinem Stellvertreter, Dr. Parfait Atsou und weiteren Deutschlehrern der Schule in Sokodé.